Dienstag, 20. Juli 2010

Lesezeichen-Zen

Fast meditativ habe ich gestern ein Lesezeichen nach dem anderen gemacht. Habe dabei fast tiefenentspannt. Und irgendwie verblüfft es mich einfach einmal mehr, wenn ich ein Papier, dass ich für ein Buch nicht als sooo schön beurteile, dann als Lesezeichen sehe. Manchmal denke ich mir Wow, wäre ja doch schön gewesen, so als Bezug auf größerer Fläche, aber da macht es wahrscheinlich der Minimalismus auf der kleinen Fläche, dass manches "groß rauskommt"!

Keine Kommentare:

Kommentar posten