Montag, 19. März 2012

Markttetris

Kisten einpacken...Kisten auspacken...Kisten wieder einpacken....Kisten wieder auspacken! Ungefähr so gestaltet sich vereinfacht ausgedrückt ein Marktwochenende.
Gut, dazwischen gibt es noch: viele Gespräche, neue Eindrücke, tolle Locations, nette Verkäufe, interessante Begegnungen, kleine eigene Beutezüge bei den Kunsthandwerkskollegen usw. Und das ist dann auch das Salz in der Marktsuppe!

Vergangenes Wochenende fand zum 2ten Mal der Markt "Unikat sucht Liebhaber" im Kloster Bronnbach bei Wertheim am Main statt. Und die Örtlichkeit hat mich schlicht umgehauen. Ich hatte meinen Stand im sogenannten Bernhardsaal, benannt nach Bernhard von Clairvaux (Mitinitiator der Kreuzzüge, wie man ja weiß), der auch an der Klostergründung seinen Anteil hatte.
Ein riesiger Saal mit tollen Deckengemälden. Den Rest des Klosters habe ich dann auch mal erkundet - ganz alleine, was ein schönes Kontrastprogramm zum Markttrubel war.
Meine Hauptperspektive auf den Markt seht Ihr auf dem Bild unten rechts. Tja, so ist das eben.

Aber sollte sich jemand der geneigten Leserschaft einmal in die Nähe von Wertheim begeben, dann unbedingt ins Kloster gehen, oder noch besser: nächstes Jahr zum Markt kommen. Er ist den Besuch wert! Qualitativ hochwertigste Handwerkskunst und tolle Aussteller, und natürlich, wie immer bei "Unikat sucht Liebhaber" eine reibungslose und professionelle Organisation! Was will man mehr!?
Es war ein tolles Wochenende!
So, und ich geh jetzt wieder Kisten auspacken.....Kisten, Kisten, Kisten Kisten!


Keine Kommentare:

Kommentar posten