Freitag, 31. Mai 2013

Making of: Lederbuch mit Farbschnitt

Anscheinend wirkt der letzte Mittelaltermarkt noch etwas nach, denn ich hatte dieser Tage einmal mehr Lust, etwas mit bemalten Farbschnitten zu arbeiten.
Früher oft als Marmorschnitt oder noch beeindruckender z.B. durch fore-edge-painting gestaltete Buchschnitte haben es mir schon immer angetan. Anfänglich diente es dazu, die Seiten des Buchschnittes gegen einwirkenden Dreck zu schützen (die Blattkante geht ein bisschen auf und "versiegelt" so den Buchschnitt), ist es eine absolute Aufwertung der Bücher. Manchmal wurden daraus richtige Kunstwerke!

Und es gefällt mir einfach, denn es gibt viel mehr, als das vergoldete Gesangbuch, das man so aus seiner Kindheit kennt. ;-)

Es war ein erster Versuch mit dieser Farbe....habe den Buchblock vorher nicht sonderlich bearbeitet. Das kommt dann nach der Generalprobe beim nächsten Stück, so richtig nach Lehrbuch! ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar posten