Donnerstag, 15. April 2021

Eine Frage des Kapitals....

 ...und hier ist nicht Marx gemeint. Auch nicht das monetäre Vermögen auf der Bank....sondern der krönende Abschluss am Rand des Buchblockes: Das Kapital.

Am besten -wie früher- handgestochen.Das ist jedesmal wieder etwas, wo man sich "hineinfrickeln" muss. Man macht es einfach viel zu selten.....

Umso freudiger ist man, wenn es gelingt und dem Werk ein wenig Glanz verleiht. Und ja, ich lege nochmal einen Schwung mittelalterlicher Beutelbücher nach, bevor ich mich wieder anderer Projekte in der Papierwerkstatt widme.Bin gerade so "im Flow"! ;-)



Keine Kommentare:

Kommentar posten