Dienstag, 24. Juli 2012

Kleisterpapier

Heute konnte ich dann doch einmal den Vormittag abzwacken und endlich den KLeister, der seit Tagen im Kühlschrank wartete verarbeiten.

Allerdings bin ich nicht zufrieden. Zumindest nicht 100%ig. Irgendwie ging es mir heute nicht so richtig von der Hand. Aber da nun schon einmal alles aufgebaut war und die Sauelei im Gange, konnte ich dann auch nicht mehr einfach abbrechen.
Naja, man wird sehen, was es wurde, wenn die Bögen trocken sind.
Und auf einem Buchdeckel sieht so ein Papier dann ohnehin noch einmal ganz anders aus. Vor allem, wenn es gewachst ist und seidig matt glänzt.
Nun können sie auf dem Werkstatt-Trockenständer vor sich hin trocknen und ich mache mir erst mal einen Milchkaffee, bevor es zu neuen Taten aufgeht. Soviel Zeit muss sein!


Keine Kommentare:

Kommentar posten