Mittwoch, 17. August 2011

KUDDELMUDDEL

Manchmal greift Unordnung um sich...dem muss man ja irgendwie begegnen. Und so ist jüngst meine Kuddelmuddel-Aufräm-Schachtel entstanden. Und nachdem Kuddelmuddel alleine nicht so aufregend klingt, hab ich das französische Wort dafür benutzt. Denn fast immer klingen die schlimmsten Wörter in französisch noch immer, wie reinste Poesie! Das ist eben so. Und da ich sie liebe, diese Sprache, werden wohl öfter mal ein paar französische Boxen hier auftauchen.

Vive la France- und vivent les Schachtels! ;-))



So, nun werde ich mich wieder erstmal in 2 Auftragsarbeiten stürzen, die rufen schon so laut, daß ich Ohrenschmerzen bekomme....

Kommentare:

  1. Hamburger Helmut20. August 2011 um 20:08

    Kuddelmuddel ist eigentlich urhamburgisch und bezeichnet sowohl stationäre Unordnung als auch
    persönliche Unstimmigkeiten.

    AntwortenLöschen
  2. Danke lieber Helmut! Das trifft es ziemlich genau...vielleicht heißt die nächste Schachtel dann "Tüddelkram". Das wäre allerdings nicht in andere Sprachen übersetzbar. das ist super so, wie es nunmal ist! Norddeutsch!
    Sei lieb gegrüßt - hab Dich übrigens nicht vergessen, keine Sorge.

    AntwortenLöschen