Montag, 6. Februar 2012

SCHÄTZE

Ein Gutes hat es ja, daß es polarmässige Temperaturen draussen hat. Man kann sich drinnen einmummeln und fleissig arbeiten und ab und an mal mit Muse im großen Internetauktionshaus stöbern....und ein Schnäppchen machen!
Aus alten real-existierenden-solzialistischen Restbeständen und Lagerauflösungen wird da so manches an den Tag gefördert, was Buchbinderfrau so brauchen kann. Da wäre z.B. eine größere Rolle Heftgarn aus einer Buchbinderei....und, wie groß die "größere" Rolle dann wirklich war, hat mich beim Öffnen des Paketes wirklich überrascht. Ich glaube davon werde ich noch als Hundertjährige zehren, vorausgesetzt ich kann dann noch heften! ;-)
Und so kann ich Euch wieder einige Werkstattimpressionen präsentieren...


Heftgarn und Heftkordel thronen nun auf dem"Filetenhotel". Da wären noch Zimmer frei...!;-)

 Buchbinderwerkstatt-Stilleben-Impressionen...




Kommentare:

  1. Wirklich wunder-schöön,deine Werkstattfotos!Diese Riesen-Rolle hab ich auch,und du wirst sehen:es ist eine Zauberrolle,du nimmst und nimmst,sie wird nicht alle.20 000 Meter oder so.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich liebe deine Buchbinder-Werkstatt-Impression. Tolle Schnäppchen hast du da gemacht.
    Liebi Grüessli
    Moni

    AntwortenLöschen