Sonntag, 8. Oktober 2017

Affenknoten überall

Wer noch meine Beutelbücher (diese spezielle Form der mittelalterlichen Bücher) im Kopf hat, der kann sich wohl auch noch recht gut an die kunstvolle Endausarbeitung der Beutel erinnern: der so genannte Affenknoten oder die Affenfaust!

Bei meinem jüngsten Ausflug in nördliche Gefilde, ist mir eben jener Affenknoten in einer ganz anderen Erscheinungsform über den Weg gelaufen und wurde sofort ins heimische Domizil geschleppt.
Wer ihn je selbst versucht hat, weiß, dass er vor allem Knoten in den Gehirnwindungen verursacht. Es ist eine komplizierte Geschichte....deswegen freue ich mich umso mehr über den neuen Affenknoten in meinem Zuhause...und als Türstopper ist er ein echter Hingucker! ;-)


Kommentare:

  1. Also den Großen hast du nicht selbst gemacht...?Der ist supercool!Müsste aber doch auch gehen.Wenn du das Seil durchs ganze Haus spannst...LGKatja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig gesehen,der Große ist von fremder Hand gefertigt....ich bin bei dem kleinen ja damals schon irre geworden...und da war nur ne Kastanie drin... bei dem Großen möcht ich gar nicht wissen, was das für ein Aufwand werden würde...! ;-) Aber jetzt hab ich ja einen und das reicht auch erstmal.

      GLG Heike

      Löschen