Montag, 13. Juni 2011

Florale Ranken in Gold

So ein Feiertag ist meist ein echtes Geschenk. Kein Telefon klingelt und niemand steht unverhofft vor der Tür. Man kann sich also Dingen widmen, die Ruhe und Konzentration erfordern. Und ich habe diesen Tag heute genutzt, um endlich einmal meine Prägewerkzeuge auszuprobieren. Die Filete auf dem Foto kennt Ihr ja schon, heute ist sie mal nur zu Dekozwecken auf dem Bild.

Da ich auf den Märkten meist meine Buchblöcke "live" binde, konnte ich vom Bestand zehren und habe einem dieser Buchblöcke ein 'Mäntelchen' verpasst, in Walnussholzoptik mit goldenen floralen Ranken im Freestyle.
Mir gefällt es recht gut. Demnächst bekommen einige Buchblöcke ähnlche Decken. Prägen macht unheimlich Laune! Wenn nur nicht die Werkzeuge so unerschwinglich teuer wären?!
Aber das ist eben der Preis für Luxus!



Kommentare:

  1. Wow, Du hast es dir doch geleistet.. das Luxusset an Prägestempel... und das so kurz vor dem Markt! Sieht aber ausgesprochen hübsch aus was Du damit fabriziert hast! Gratuliere! Weiter so!
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  2. Ich geb es zu: ich bin prägesüchtig!!!! ;-))
    Nein, im Ernst, es ist ein Vermögen, das man da investiert, aber, wenn ich mal notleidend bin, nichts mehr zu essen habe, dann kann ich auf meine Werkzeuge zurückgreifen! Werkzeuggold nennt man das dann wohl?!;-))

    AntwortenLöschen
  3. Wow, Respekt, das ist ja richtig schön geworden!
    Wie lange hast Du etwa dafür gebraucht?

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jela,
    ich kann es Dir leider nicht mal sagen: man ist da dann so vertieft in die Prägerei, daß man jegliches Zeitgefühl verliert. Außerdem verbringt man ja auch viel zeit mit Warten auf die richtige Prägetemperatur....;-)
    LG Heike

    AntwortenLöschen