Montag, 18. Februar 2013

Neuanschaffung die 2te - Vergolderklotzpresse

Nachdem ich mir zwar immer wieder mal mit anderen Kolleginnen der neuesten Anschaffung im Werkzeugbereich beholfen habe, war doch die Zeit endlich reif für eine Neuanschaffung.
Endlich zieht nun eine neue Vergolderklotzpresse in die Werkstatt ein. Und so schön ist sie, man möchte (fast) nicht damit arbeiten.

Aber eine Sorge....sie wird benutzt! Und zwar ziemlich oft, denn damit hat dann das "Pressentetris" in der Werkstatt hoffentlich ein Ende oder erfährt zumindest etwas Entlastung.
Trotzdem: es ist schon was besonderes, wenn man ein Werkzeug so nagelneu bekommt. Im Buchbinderbreich sind die meisten Geräte ja schon sehr betagt und haben diverse Gebrauchsspuren. Das liegt nun noch VOR diesem Pressenleben.

Und hier ist das neue Schmuckstück....tataaaa:


Kommentare:

  1. Nachdem ich von deinen Werkzeugen nicht so die Ahnung habe, da kenn ich mich mit Nähmaschinen besser aus, für was benutzt man das Teil? Hört sich auf jeden Fall lustig an. Dann press mal den Vergolder richtig:)))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doro,
      man verwendet sie, um den Buchschnitt z.B. zu färben oder eben zu vergolden (denk an Dein altes Gesangbuch früher....das hatte wahrscheinlich so einen Goldschnitt!), oder, um Kapitale zu stechen oder ...oder...oder....
      Wenn meine Bronchitis vorbei ist, komm vorbei, dann zeig ich es Dir! ;-)) LG Heike

      Löschen