Freitag, 5. April 2013

Kunst Kunst Kunst... und ein bisschen Wasser

Unverhofft und spontan ist doch immer am Besten.
Und so bekam ich gestern ganz spontan die Gelegenheit am Wannsee in Berlin die ehemalige Villa des Malers Max Liebermann zu besuchen.

Die Villa und der von ihm angelegte Garten sind heute fast wieder im Originalzustand und man kann dort wechselnde Ausstellungen und einen wundervollen Blick auf den Wannsee genießen.
Bereits letztes Jahr habe ich das Buch über Max Liebermann "Wir sind die Liebermanns" gelesen und nun konnte ich mein Bild gestern vervollständigen.

Natürlich ist der Garten noch im Winterschlaf, aber man kann einerseits erahnen, wie er im Frühling und Sommer aussehen wird, zum anderen gibt es viele Bilder und computerbasierte Vorführungen im Haus mit weiteren Fotos.
Im innenliegenden Café kann man die Eindrücke mit Blick auf den Wannsee dann wunderbar sacken lassen.
Ich habe aber beschlossen: ich muss da bei  voller Blütenpracht nochmal hin!!!

Mehr Infos gibt es dazu hier:
Website der Villa:
http://www.liebermann-villa.de/start.html

facebook-Seite der Villa:
http://www.facebook.com/pages/Liebermann-Villa/154449271252605?ref=ts&fref=ts

Buch zu Max Liebermann:
http://www.thalia.de/shop/tha_homestartseite/suche/;jsessionid=7FEF2D0F19F74DCFA62C728A297E08B6.tc4p?sq=wir+sind+die+liebermanns&sswg=ANY&timestamp=1365169060979

Und hier ein paar Impressionen:



Kommentare:

  1. Helmut Bohlmann5. April 2013 um 16:29

    Wir waren im Sommer dort. Umwerfend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Helmut! ich bin ja soo neidisch! ;-)) Irgendwann bin ich auch mal dort, wenn alles grünt! Das habe ich mir fest vorgenommen! Aber dass Ihr da wart, hätte ich mir ja fast gedacht! ;-)
      LG Heike

      Löschen
  2. Ja,ich war auch da,und das schon mehrmals...bin ja öfters in Berlin,da hättten wir uns ja jetzt fast treffen können!!Da ist es einfach super,und diese Lage,diese Blumen!!!LGKatja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre ja super gewesen....ich war aber leider nicht länger da, sonst wäre das mit dem Treffen toll gewesen. Ich kam mir ein bisschen vor, wie in Monets Garten in Frankreich. Aber ich werde mir diesen Garten sicher nochmal im Sommer oder Frühling ansehen. Diesmal konnte man vieles nur erahnen! ich finde ja, man erfährt so viel mehr über den Menschen, der das alles realisiert hat...
      LG Heike

      Löschen