Mittwoch, 10. August 2016

Bunt....Papier

Nicht oft, aber mindestens einmal im Jahr mache ich mir meine Kleisterpapiere selbst. Ich weiß eigentlich gar nicht, warum ich das so selten mache, denn das Ergebnis hinterher gefällt mir doch meist sehr gut und beim Beziehen einiger Bücher hinterher wirken Kleisterpapiere einfach unendlich gut!

Wahrscheinlich ist es der Platzbedarf, das Hin- und Herräumen der ganzen Utensilien, das Herumstehen des Trockengestelles...ich weiß es nicht.

Ganz gleich, was es sein mag...dieses Jahr habe ich mir einige Bögen in Indigoblau und Anthrazit gefertigt.
Demnächst prangen sie dann auf Stifteetuis und Büchern...freu mich schon drauf! ;-)


Kommentare:

  1. Einfach wunderwunderschön. Was ist bei dem Ergebnis schon der Platzbedarf, das Hin- und Herräumen der ganzen Utensilien oder das Herumstehen des Trockengestelles. :o)
    Kreative Grüße
    Britt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ***lach*** Du hast ja Recht!!!!
      GLG Heike

      Löschen
  2. Sehr schön sind die geworden!Auf weniger Farben reduziert ist es doch gar nicht so umständlich...LGKatja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke...weiß ja auch nicht, warum ich es dann soo selten mache!LG Heike

      Löschen
  3. wunderschön ... INDIGO ... das gefällt mir :))) ...
    ein Blick hinter deine Kulissen ist immer wieder ein Genuss !!!

    glg
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig jeansig sieht das auch aus...mal sehen, was an Buchbinderleinen dazu passt! Blau ist sonst nicht so wirklich meine Farbe!
      Glücklicherweise sieht man nicht alles "hinter den Kulissen"! ;-)

      GLG Heike

      Löschen
  4. Gerade habe ich deine Papiere entdeckt - wunderschön!! Die Walze sieht sehr interessant aus und ich würde mich freuen, wenn du mir verraten würdest, welches Papier du für die Kleisterpapiere verwendest; ich habe schon so viel ausprobiert...
    Oft sehen die Papiere aufgezogen nicht mehr so gut aus, weil ich nicht auf die Laufrichtung achte, nehme ich an.
    Danke für eine Rückmeldung und ein schönes Wochenende
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,

      vielen Dank für das nette Lob. Ich verwende eigentlich jedes Papier inzwischen für die Kleisterpapiere. Vom Aquarellpapier in verschiedenen Qualitäten bis zum einfachen Zeichenpapier. Die Laufrichtung ist natürlich entscheidend, außer beim handgeschöpften Aquarellpapier, denn da gibt es keine Laufrichtung.
      Die Walze ist eine alte Malerwalze...die Maler haben damit in früheren Zeiten ein Muster auf die Wand aufgebracht. Auch deswegen Musterwalze genannt. Teilweise wird sie heute noch hergestellt. Tobias Ott z.B. hat ein breit gefächertes Sortiment.
      Sag Bescheid, wenn Du den Kontakt zu ihm herstellen möchtest.

      LG Heike

      Löschen