Sonntag, 15. April 2012

Es liegt was in der Luft

Musik liegt in der Luft. Zumindest wabern kleine vivaldihafte Frühlingsharmonien durch die Werkstatt. Mein Notenschlüsselbuch ist gestern fertig geworden. Darauf zu finden sind nun, in Gold geprägt, Begrifflichkeiten aus der Welt der Musik. Das Ziegenleder ist ganz wunderbar weich und anschmiegsam. Und somit schenkt es dem neuen Besitzer hoffentlich lange Freude.
Eine grundlegende Erkenntnis durfte ich dann gestern auch machen: man kann eindeutig mehr als nur einen Handschriftkasten brauchen!;-)

Ganz sehnsüchtig habe ich auf vielen Bildern anderer Buchbinder oft die vielen Handschriftkästen bewundert, manchmal auch den Kopf geschüttelt, wozu man nur soviele brauchen kann. Seit gestern weiß ich es: Wenn man nicht jedesmal 10 Minuten warten will, um ein neues Wort zu setzten ohne sich die Finger zu verbrennen, dann würde ich eindeutig sagen: der Trend geht zum Zweithandschriftkasten. Das sind echte Erfahrungswerte! Aber leider wachsen die Schätzchen nun mal nicht auf Bäumen. Wir werden sehen. Und nun weiter im Takt:


Kommentare:

  1. Wirklich sehr taktvolle Aufmachung. Total ansprechendes Struktur-Erlebnis.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, lieber Silko,
      tja, manchmal sind es eben die leisen Töne, die am meisten Genuß machen!
      LG Heike

      Löschen