Donnerstag, 30. August 2012

Kleisterpapierbuch koptisch

Heute werden wieder einmal ein paar Schrankaltlasten fertig. Manchmal legt man fertige Buchdecken und -deckel erstmal irgendwo ab, weil etwas anderes eben gerade eine höhere Priorität hat. Aber hin und wieder sollte man diesen Stapel dann auch einmal abarbeiten.

Das muss ich heute machen....neue Aufträge sind schon in der Pipeline. Also hurtig Nadel und Zwirn raus und drauflos geheftet und gebunden. Wie war das nochmal "Lange Fädchen, faule Mädchen....!" Kennt Ihr auch so alte "Lebensweisheiten"?


Kommentare:

  1. hey, das sieht ja echt nach Großproduktion aus!
    Schön auch die mehrfarbigen Seiten und vor allem ulkig die verbogene Nadel!! Heißgeheftet?? ;-)
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könnte man meinen, oder? Aber das ist ein echter Erfahrungswert! Habe früher normale Nadeln verwendet, aber mit der gebogenen geht es wesentlich leichter! Tja, man lernt eben nie aus.
      LG Heike

      P.S. Aber meine Fingerkuppen haben trotzdem fast geglüht!

      Löschen