Donnerstag, 31. Januar 2013

Kapital -hat man oder auch nicht

Ich mache mir mein Kapital einfach selbst! Nein, nicht mittels Gelddruckmaschine im Keller-schön wäre es!

Um die feinmotorischen Fähigkeiten ab und an mal wieder zu trainieren ist Kapital stechen einfach sehr gut geeignet. Und so kam gestern die Gelegenheit zu einer kleinen Übungsreihe...ein einfaches Kapital reicht da schon mal...demnächst kommt dann vielleicht mal ein zweireihiges dran. Wir werden sehen.

Nachdem ich verschiedene Garne getestet habe, hat sich heraus gestellt, dass der Sternzwirn doch dafür recht gut geeignet ist. Knopflochgarn von Gütermann ist auch schön, das musste ich allerdings doppelt nehmen. Perlgarn ist dann mitunter schon wieder zu stark.
Ich habe nur mal wieder festgestellt, dass man echt anfängt einzurosten, wenn man länger kein Training hat. Das muss sich dringend ändern. Jetzt sind die Fingerchen ja wieder warm gestochen...;-)




Nebenbei habe ich noch ein paar Auftragsarbeiten verpackt und verschickt! Am liebsten würde ich sie ja immer alle behalten, aber dann wird es leider auch hier mit dem Kapital schwer! ;-))

Kommentare:

  1. Kapitalbänder stechen, ist mein Lieblings-Part beim Buchbinden. Ich finde, dass wenn man die selber macht, die viel schöner aussehen, als die, die von der Maschine gefertigt sind. :D

    Liebe Grüße
    Nico

    AntwortenLöschen
  2. wunderbares blog hast du hier! kapitalband selber machen, das ist was feines! damals im studium habe ich einblick gewinnen können in die buchbinderei. und ich war fasziniert. bedauerlich, dass ich so lange nichts mehr gemacht habe. ob man diese kapitalbänder selber machen kann, dass habe ich mich damals auch gefragt, da mir die fertigen oft farblich nicht gefallen haben. soll ja genau passen zum umschlag! ich setzt mich nun auf dein lesesofa und komme öfters mal vorbei. liebe grüße am abend . tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tabea,
      in welchem Studiengang hattest Du mit der Buchbinderei zu tun?
      Vielen Dank übrigens für die Komplimente. das tut gut und "geht runter, wie Buchbinderleim"! ;-))
      Freue mich, ab und an hier von Dir zu lesen!
      LG Heike

      Löschen