Mittwoch, 19. Mai 2010

Meine Heftlade - ein Schmuckstück

Woran erkennt man einen hochgradig Süchtigen? Bei mir auf jeden Fall daran, daß ich nun stolze Besitzerin einer Heftlade bin. Es gibt sie ja in den unterschiedlichen Ausführungen, für viel viel Geld. Ich werde mal mit einer selbstgebauten anfangen und mich dann irgendwann "Hochdienen", oder "Hochheften".
Verwendet wurde so eine Heftlade laut Wikipedia und anderen schlauen Internetseiten wohl schon wissentlich seit dem Mittelalter, da sie das Heften doch wirklich sehr erleichtert.
Gebaut hat sie mir der beste Ehemann dieser Welt. Und kaum war sie fertig, wurde sie auch schon eingeweiht mit 2 Buchblöcken. Die Gefahr sich selbst nun einmal an so einen Buchblock zu nähen ist dadurch auch etwas minimiert. Ein Segeltuchmacher erwähnte neulich in einem Fernsehbericht, jeder Segeltuchmacher müsse sich einmal durch den Finger nähen, das wäre dann die "Feuertaufe". Ich möchte das lieber nicht ausprobieren und verlasse mich nun auf die tolle Heftlade.
Ach ja, und hier darf ich sie nun vorstellen:
Momentan ist sie erstmal auf einem Nebentischchen abgestellt, aber sie bekommt noch einen schönen Bestimmungsort. Und dann kann sie ihre Dienste tun.

Kommentare:

  1. Liebe Heike,vielen Dank für deinen Besuch bei mir und deinen lieben Kommentar. Was du da machst finde ich super interessant. Da hast du echt ein schönes Hobby oder machst du das auch beruflich?Werde jetzt auch mal öfter bei dir reinschaun und trage mich gleich bei dir ein. LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Katrin,
    Du bist meine erste regelmässige Leserin, na hoffentlich kann ich diesem Leistungsdruckstandhalten?! Grins! Nein ehrlich, ich freu mich. Wir sind übrigens gleiches Baujahr habe ich gesehen!
    Na dann kann ja nichts mehr schief gehen, oder?
    Bis bald und "wir lesen uns wieder!"
    LG Heike

    AntwortenLöschen