Freitag, 28. Januar 2011

Erinnert Ihr Euch noch

an das "Buch", das ich jüngst auf meiner Heftlade hatte?
Ich konnte mich lange nicht so richtig entscheiden, was ich damit mache. Wie sollte der Einband aussehen??? Ich hatte es ja auf grobe Hanfschnüre geheftet und irgendwie wollte ich das auch im fertigen Buch sichtbar machen.
Es sollte die Funktion in der endgültigen Fassung sichtbar sein, gemäß dem Motto: "Form follows function."

Das war dann gar nicht sooo einfach...mir ging da auch dauernd noch so ein grün gesprenkelter Lederrest im Kopf herum. Und nun ist dies draus geworden:



Ich kann mich gar nicht satt sehen und fühlen an diesem Einband. Meine Vorliebe für haptische Einbandmaterialien ist da wohl wieder absolut raus gekommen.
Und wie gefällt es???

Kommentare:

  1. wow, ist das schön, einfach nur schön.... LG Finja

    AntwortenLöschen
  2. Ha, Du hast also auch "in Leder" gemacht *g*.
    Soweit ich erkennen kann ist es Ziegenleder mit interessanter Farbgebung.
    Ich war schon gespannt was dir mit der Schnur einfällt und ich muß sagen: super! Sieht wirklich sehr gut aus das Buch.

    Aber ist das nicht eine Sisalschnur?*grübel*

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Papierfrau,
    Danke für das Lob. Bin ganz gerührt. Ich dachte, es wären englische Hanfschnüre, aber ich würde es nicht beschwören. Muss ich nochmal recherchieren.
    LG Heike

    AntwortenLöschen