Montag, 22. April 2013

Rotes Kleisterpapierbuch

Und zwar sehr sehr rot!
Die Kleisterpapiere, die ich vergangenen Sommer gemacht habe, werden langsam verarbeitet. Ich hamstere sie ja gerne, aber so richtig zur Geltung kommen sie dann doch erst aufeinem Buch oder einer Schachtel.

Und so ist es auch mit diesem Kleisterpapier....ganz in Rot!
Gestern wurde das Papier noch imprägniert und die Farbe dadurch etwas fixiert. Und so konnte es heute so richtig in Szene gesetzt werden. Auf den Fotos entstand ein kleiner Stich ins Pink. Das ist leider dem Kunstlicht etwas zu verdanken...ich hab es auch durch Aufbereitung nicht ganz so Tiefrot hinbekommen. Aber der Eindruck stimmt schon.
Also schon mal etwas Farbe für das Frühjahr! ;-)


Kommentare:

  1. Das Buch sieht toll aus, leuchtend und das Muster ist ganz deutlich. Wie imprägnierst du denn das Papier? Ich habe schon so viel ausprobiert, aber ich kann ja nicht Jahre warten, um herauszufinden, ob das die richtige Methode ist...
    Liebe Grüße von
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt eigentlich für mich nur 2, maximal 3 Methoden zur Imprägnierung: Bienenwachs, Tapetenhaut oder in den Kleister Alaun mischen. Das kommt aus der Marmorierkunst. Was jetzt wofür das Beste ist, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Bevorzugt nehme ich aber Bienenwachs. Der Duft ist fantastisch und es glänzt ganz wunderbar nach dem polieren!
      LG Heike

      Löschen
  2. Danke dir für die schnelle Antwort. Bienenwachs ist auch meine bevorzugte Methode.
    Sonnige Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Sieht ganz gut aus. Das Rot in Verbindung mit dem Leinen nimmt etwas von der intensiven Farbe auf.
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen