Sonntag, 15. Juli 2012

Sohn der Stadt

Einer der berühmtesten Söhne der Stadt, in der ich lebe und meinen Lebensmittelpunkt verortet habe, ist wohl Albrecht Dürer - Genie, Vertriebsspezialist, Popstar seiner Zeit, alles das trifft zu und wird ihm doch nicht annähernd gerecht.
Nürnberg und hier das Germanische Nationalmuseum haben eine große Dürer-Ausstellung dieses Jahr auf die Beine gestellt, die über die Grenzen Frankens hinausreicht. Der frühe Dürer - Sonderausstellung 24.05. - 02.09.2012.

Und wir haben den Tag heute endlich reserviert für diese Ausstellung.
Wartezeiten trotz Online-Kartenreservierung, Menschenschlangen, all das hat sich gelohnt. (Mitunter steht man auch mal einige Stunden, habe ich gehört!)
Es war eine ganz wunderbare Aussstellung, die alle Mühen wert ist. Man bekommt einen Eindruck von all dem, was diesen Ausnahmekünstler ausgemacht hat, und warum er noch immer so populär ist.


(c) Die vier unteren Bilder mit freundlicher Genehmigung des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg, Pressestelle.

Sollte noch irgendjemand Zeit finden bis September nach Nürnberg zu kommen, dann kann ich einen Besuch dieser Ausstellung nur wärmstens empfehlen, denn ob jemals so viele Dürer-Werke wieder unter einem Dach vereint sein werden ist fraglich.
So ist einer Pressemitteilung des GNM zu entnehmen, daß das berühmte Bild "Selbstbildnis im Pelzrock" leider nicht transportabel sei und deswegen den Weg von Münschen nach Nürnberg nicht ohne weitere Schäden antreten konnte. Aber es gibt ja nicht nur dieses eine berühmte Werk Dürers!
Reingehen, reingehen, reingehen....!

Kommentare:

  1. Ich geh auch hin... aber erst Ende August und hoffe, daß der größte Trubel dann vorbei ist.
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, das haben wir auch gehofft,und sind jetzt erst hin, aber Fehlanzeige. Reservier' Dir die Karten am besten online, sonst stehst Du Dir auch Ende August sicher die Beine VOR der Ausstellung schon in den Bauch!
      LG Heike

      Löschen