Freitag, 18. Juli 2014

Platz, viel Platz!

Den habe ich ja nunendlich in der neuen Werkstatt. Bislang musste ich beim Kleisterpapier herstellen alle möglichen freien Bodenplätze mit belegen, oder einen extra dafür angeschafften Wäscheständer mit Papier behängen.

Diese Zeiten gehören nun endlich der Vergangenheit an! In meiner riesigen Werkstatt konnten die Bögen nun ganz gemütlich über Nacht vor sich hin trocknen. Dass ich nicht zufrieden bin mit der Tiefenschärfe hat einen anderen Grund. Der Kleister hatte diesmal nicht die gewünschte Konsistenz! Dementsprechend ist alles ein wenig "unscharf" geworden.

Aber daran kann ich noch arbeiten. Neuer Kleister - neues Glück!
Die Experimente mit Schrift gefallen mir jedoch schon gut. Das ist auf jeden Fall ausbaufähig.

Wer es nicht lesen kann:
"Allem kann ich widerstehen - nur nicht der Versuchung!"|Oscar Wilde


Kommentare:

  1. liebe Heike,

    umwerfend!!!!!!!!!!!!!!!!

    ich sehe schon ... ich darf meinen besuch bei dir nicht mehr lange aufschieben :)))

    glg
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Deine Schriften sehen toll aus,auch Noten kann ich nur empfehlen!Und die Blauen Farben,toll!
    Das sieht auf Notizbüchern doppelt schön aus,wie so schon auf dem Papier!Und nimmst du Tapetenkleister oder den Buchbindekleister für Leder von Plana... oder so?Ich nehme einfach den Tapetenkleister für "Schwere Tapeten".

    AntwortenLöschen
  3. Huch,Liebe Grüße natürlich noch,Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs Lob - obwohl ich echt nicht zufrieden bin. Habe sonst immer selbst gekochten Weizenstärkekleister genommen. Nur diesmal wollte ich es mir etwas einfacher machen und habe Tapetenkleister genommen. Aber die Konsistenz hat mir schon nicht gefallen. Mit Weizenstärkekleister sieht das Muster irgendwie gestochen scharf aus, finde ich. Hier ist es fast zerlaufen....Werde wohl beim aufwändigeren Kleister bleiben....! Mal sehen, wie esauf Büchern aussieht! LG Heike

      Löschen