Mittwoch, 13. Juni 2012

GRAU

Genauso grau, wie sich der Himmel heute zeigt ist passenderweise mein Buch, das ich soeben aus der Presse geholt habe. Das Kleisterpapier stammt noch von der letzten Kleisterpapiersession. Heute möchte ich damit weitermachen, da 2 "neue" Walzen den Weg zu mir gefunden haben.
Ich weiss noch nicht, wie sie aussehen und bin sehr gespannt.

Aufgrund der hohen Nachfrage, womit ich das Kleisterpapierbuch wachse, habe ich Euch die Dose mal mit auf das Foto gestellt. Es ist hier normales pastöses Bienenwachs, farblos. Wenn man etwas Patina haben möchte greift man vielleicht eher zu Antik-Wachs. Habe ich auch schon probiert. Sieht dann eben ein bisschen shabby aus.Wer es eben mag. Auch in diesem Fall gilt: "Versuch macht kluch!" Viel Spaß!



Kommentare:

  1. Wettergrau wirkt dieses Buch aber ganz und gar nicht. Eher silbergrau. Eine gewisse Neutralität, Zeitlosigkeit. Edel eben! Und würde sicher völlig verschieden farbige Regale verschönern. Danke für den Wachs-Tip. Damit kann ich was anfangen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne! Viel Erfolg! Und danke für die aufheiternden Komplimente! Da geht doch sofort die Sonne auf!;-))
      LG Heike

      Löschen
  2. Der Wachstipp ist gut,ich hab sonst was anderes genommen.sah immer shabby aus... Dein Papier ist traumhaft schön!sind die Zweiglein immer mit Walzen aufgebracht? Ich kratze die immer mühsam?Wo gibts die Walzen?Liebe Urlaubsgrüße...Bienekatja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke danke! Freut mich sehr, daß das Papier gefällt. Die Walzen findet man ab und an auf Trödelmärkten oder aus Geschäftsaufgaben...einfach mal suchen. Flohmärkte sind auch gut!
      Die Muster sind alle von den Walzen, das geht sehr gut und sieht sehr plastisch aus.
      LG Heike

      Löschen
  3. Hallo Heike
    Das gefällt mir sehr sehr gut! Tolle Arbeit.
    Weiterhin viel Spass ;-)
    Schönes kreatives Wochenende wünscht Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris, danke, von Dir höre ich das ja besonders gerne!
      Sei ganz lieb gegrüßt
      Heike

      Löschen
  4. Hallo Heike (Hoffe, das Du ist kein Problem?),

    Ich finde die Bücher, die du bindest, sind wunderschön, und immer wenn ich mir die Bilder ansehe, bekomme ich richtig Lust mich selbst an das Buchbinden zu machen. Doch leider habe ich das nötige Material nicht. Ich finde Buchbinden ist einer der schönsten Berufe, den es gibt. Schade nur, dass er in meiner Gegend "ausstirbt".

    Viele Liebe Grüße
    Nico Wallmann

    www.nico-wallmann.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Nico,
      nein, das "Du" ist vollkommen in Ordnung. Bin ja noch keine steinalte Buchmaus! :-D Danke für das Lob - geht ja runter, wie Buchbindeleim! Nein, aber im Ernst: fange es einfach mal an! Material findest Du überall. Pappe, einen Kleber, den Du Dir aus Weizenstärke oder ähnlichem selbst herstellen kannst, Papier und einen Zwirn. Für die ersten Versuche sollte das reichen! Einfach loslegen, denn immerhin bietet das www auch genügend Inspiration.

      Daß der Beruf ausstirbt ist leider überall so, und dennoch erfährt man auf den diversen Kunsthandwerkermärkten, daß viele Leute schon lange nach jemandem suchen, der ihnen ihre Bücher wieder herstellt. Ein merkwürdiger Anachronismus.

      Trotzdem: fang es an. Es macht unendlich Freude!
      LG Heike
      P.S. Schön, daß Du hier so ein treuer Mitleser geworden bist. Danke!

      Löschen