Montag, 25. Februar 2013

Beutelbuch III

Nachdem draußen alles im Neuschnee versinkt, habe ich natürlich den perfekten Rückzugsort: die Werkstatt! Und dort kann ich entspannt weiter an den neuen Beutelbüchern arbeiten.
Denn sie sind nun doch sehr zeitintensiv: heften, hohler Rücken herstellen, hülsen, einledern usw. Aber ich möchte gerne ein paar unterschiedliche Exemplare für den Mittelaltermarkt haben und deswegen komprimiert am Stück abarbeiten....

Als letzter Arbeitsschritt steht, wie bereits erwähnt, die Blindprägung an. Aber vorher zeige ich natürlich auch schon immer wieder was.

Und ich freue mich richtig drauf, denn auch, wenn es vielArbeit ist, ich habe eine echte Leidenschaft für diese mittelalterliche Buchform entwickelt. Da ist aus Interesse eine echte Liebe entstanden:


Kommentare:

  1. Ah, sehr vielversprechend sieht das aus! Besonders die Verknotung gefällt mir. Nun bin ich gespannt auf die Prägung!
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen
  2. Danke Euch, Ihr Lieben!
    Traditionell werden die Beutelbücher ja blindgeprägt. Das werde ich dann machen, wenn ich 4 Stück habe. Baue nämlich auch noch an einem Ständer für die Schätze! Aber vielleicht werden es auch mehr: ich habe jetzt eine Leidenschaft entdeckt....Beutelbücher, dazu etwas historische Lektüre und entsprechende Musik. Zeitschleife! ;-))
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein Buch.... ich bin endlos begeistert!!!!! Liebe Heike, wahre Meisterwerke entstehen da unter Deinen Händen und ich kann nur mal wieder betonen: schade, schade,schade, das wir so weit auseinander wohnen.
    Deine Arbeiten und Deine Werkstatt fasziniert mich dermaßen, das ich Dir gerne mal beim Buchbinden über die Schulter geschaut hätte.
    Ich freue mich über Deine Beiträge hier auf dem Blog und staune und bewundere so gerne Deine Arbeiten.
    Bitte weiter so! :-) Freue mich auf den nächsten Besuch hier bei Dir!
    LG aus dem abgetauten Hannover
    Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annika,
      Danke! ***rotwerd**
      Ich habe es ja bereits mal irgendwann geschrieben: ab Sommer werden wir mit der Werkstattsuche beginnen, denn ich platze aus allen Nähten. Und dann machst Du einfach mal einen Besuch bei mir! So ein arbeitsamer Kurzurlaub, oder eine urlaubstechnische Arbeitseinheit, je nach dem! ;-)
      Ich freue mich, wenn die Werkstatt neu und groß und schön ist auf jeden Besuch...und dann komm einfach mal. Vorher würdest Du mir ohnehin nur auf den Füssen stehen! ;-) Kannst also ganz beruhigt abwarten! Und bis dahin gibt es sicher noch viele viele neue Sachen!
      LG in den Norden
      Heike

      Löschen