Mittwoch, 27. März 2013

Lederbuch mit geprägtem Leder

Auf der Buchbindermesse in Köln, vergangenes Jahr, habe ich bei einem französischen Lederhändler ein ganz wunderbares Leder erworben.
Es ist mit einem ganz wunderbaren Muster versehen. Und weil es natürlich für manches einfach zu schade ist, bekommt es nun seinen verdienten Auftritt: es ist sozusagen das Deckblatt auf einem Lederband, der jüngst entstanden ist. Es wird sich auch im Mai in Hersbruck auf meinem Stand befinden. Wer es also sehen möchte, muss schnell sein!

Nur hier -alleine fotografiert -  bekommt es wahrscheinlich die verdiente Aufmerksamkeit und hat die entsprechende Wirkung.
Aber das könnt Ihr nun selbst sehen....


Kommentare:

  1. Wie herrlich!und so ein aufwendiger Lederband wieder,das sieht toll aus!Der Kontrast zwischen hell und dunkel...LGKatja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, bist Du schnell!
      Aber es stimmt, das hatmir auch gut gefallen, der Kontrast! Aber ich bin da echt geizig mit so einem Leder...jeder verschnittene Zentimeter schmerzt! ;-))
      LG Heike

      Löschen
  2. Das geprägte Leder ist ja wirklich der Oberhammer und wirkt auf dem Einband unglaublich schön! Ich glaube an dem hätte ich auf der Bubi-Messe auch nicht vorbeigehen können.
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen